Bildmanipulation mit paint.NET, pixlr.com und co


Bildmanipulation für jeden

Soll man Lernende zu Fälschern ausbilden und somit Cyberbullying unterstützen? Kann das sowieso jeder? Oder fördert die Erkenntnis, wie einfach Manipulationen sind, den verantwortungsvollen Umgang mit eigenen Bildern?

 

Auftrag: Manipulieren sie ein Foto, indem sie sich selber in ein anderes Foto integrieren (z.B. mit Prominenten, an einem ungewöhnlichen Ort oder in einer ungewöhnlicher Situationen).

Posten sie ihre Fälschung anschliessend auf dieser Seite.

 

Verwenden sie für diesen Auftrag wenn möglich  paint.net (lokale, kostenlose Software, nur Windows) oder pixlr.com (cloud-Software, Fotos in mittlerer Grösse hochladen, ca. 1000 Pixel Breite ist optimal).

Auch wenn sie sonst mit Photoshop arbeiten: Lassen sie sich ein auf einen Versuch mit diesen kostenlosen Tools.

 

Ergänzend dazu empfehle ich irfanview als freie Bildbearbeitungssoftware auf dem eigenen Computer.

 

Ziele: Bewusst machen, wie Bildmanipulation für jeden und auch ohne teure Software möglich ist.
Verantwortungsvollen Umgang mit eigenen Bildern vermitteln, Think before you post!,  beachten von Bildrechten bei Veröffentlichungen, gesunde Skepsis entwickeln gegenüber dem Wahrheitsgehalt von Bildern.

 

PS: Wenn man, ob extra oder per Zufall, auf Fotos von Prominenten oder Fremden auftaucht, dann nennt man das Photobombing.


Anleitung zur Bildmanipulation mit Paint.NET auf digitalpro.ch - Materialien und Anleitungen - Paint.NET

 

 

Anleitung zur Bildmanipulation mit pixlr.com online in HD auf youtube.



So stellt sich bei den zwei folgenden Bildern die Frage: Welches ist echt? Oder sind etwa beides Fälschungen? War ich in Australien oder in Santorini?